Gegner der Relativitätstheorie


Als ich Mitte der Neunziger-Jahre meinen Text Licht und Welle schrieb wusste ich noch nicht einmal dass es Kritik an der Relativitätstheorie gibt. Ich hatte bis dahin nirgendwo auch nur den geringsten Hinweis darauf gesehen. Erst etwas später, vor allem durch das aufkommende Internet, sah ich dass die Kritik an der RT so alt ist wie die RT selbst.

Das ist eigentlich auch nicht verwunderlich, die RT ist letztendlich so abwegig und absurd wie irgend etwas nur absurd sein kann. Wie lange es auch dauern mag früher oder später wird die RT ja doch als Unsinn erkannt werden und beim pseudowissenschaftlichen Müll landen.

Allein die Ansätze dazu wie die Inavarianz der Lichtgeschwindigkeit oder zur Gravitation sind absurd und durch nichts bewiesen. Das führt dann auch noch zu der grotesken Vorstellungen wie etwa die Zentrifugalkraft abschaffen zu wollen. Es ist auch eine berechtigte Frage warum sich die Relativitätstheorie überhaupt durchsetzen konnte.

Die Ansätze der Kritiker mögen unterschiedlich sein, dort wo wir über definitives Wissen nicht verfügen kann man schon zu unterschiedlichen Schlussfolgerungen kommen. Aber letztendlich ist den Kritikern gemeinsam dass sie denken und nicht nur ein Dogma nachkauen, eine Ebene auf der die Anhänger der Relativitätstheorie längst angekommen sind.
Im folgenden sind Gegner der Relativitätstheorie angegeben die im Internet zu finden sind. Weiter unten ist eine Reihe von Internetseiten angeführt wo weitere Links zu diesem Thema angegeben sind.


Harald Maurer
führt auf seiner Seite eine ausführliche kritische Auseinandersetzung mit der Relativitätstheorie.


Ronald R. Hatch
einer der Hauptverantwortlichen für die Entwicklung von GPS kritisiert 
hier die Relativitätstheorie. Ist doch sehr interessant, Hatch vertritt das genaue Gegenteil von dem was ein Haufen Physiker behaupten die in Wirklichkeit niemals etwas mit GPS zu tun hatten.

Wolfgang Engelhardt
Physiker übt 
hier hier Kritik an der Relativitätstheorie.

Halton Arp ein anerkannter Astronom kritisiert hier insbesondere die Interpretation Rotverschiebung.

Lothar Pernes betreibt hier eine Relativitätstheorie kritische Seite.

Paul Marmet Prof. für Physik führt hier eine ausführliche Auseinandersetzung mit der Relativitätstheorie und moderner Physik.

Ljudmil Daskalow vertritt hier eine Teilchen Theorie des Lichts.

James Carter
hat hier insbesondere einen Aufsatz zu Energie und E=mc² anzubieten. Sein Aufsatz entspricht weitestgehend meiner Sicht der Dinge.


Helmut Hille
kritisiert hier insbesondere die Relativitätstheorie aber auch insgesamt das was moderne Physik sich nennt. Helmut Hille setzt sich hier auch mit dem Menschen Einstein auseinander.


Louis Essen
baute die erste Atomuhr. Recht interessant was er zur Relativitätstheorie zu sagen hatte. Hier findet sich eine Seite über L. Essen und hier ein Artikel zur Relativitätstheorie.


Raphael Haumann betreibt hier eine ausgesprochen interessante Seite.

Gertrud Walton
kritisiert 
hier die Relativitätstheorie von Grund auf, einschließlich der sogenannten Lorentz-Transformation.

Josef Braunstein
schreibt hier über Irrwege der Wissenschaft.


A.G. Kelly
beschreibt hier wie Hafele und Keating ihre Ergebnisse manipulierten.


Ekkehard Friebe
beschreibt hier eine Teilchentheorie des Lichts.


Ove Tedenstig hat hier eine interessante Kritik zur R.T. anzubieten.

Christoph Mettenheim
setzt sich hier mit dem Irrtum eines Jahrhunderts auseinander.


Oleg D. Jefimko
Prof. für Physik befasst sich hier mit elektromagnetischer Strahlung und Gravitation.


Albrecht Giese
betreibt 
hier eine kritische Seite.

Donald E. Scott
Prof. für Elektrotechnik beschäftigt sich hier mit der Auswirkung von Elektromagnetismus und Plasma.


Georg Galeczki
hat gemeinsam mit Peter Marquart das Buch "Requiem für die Spezielle Relativität" heraus gegeben.
Hier ist eine Entgegnung Galeczkis zur Kritik von Bild der Wissenschaft an G.s Buch zu finden.

Daniel Kamm
beschreibt hier eine Realitätstheorie.


Johann Marinsek
vertritt hier im wesentlichen eine Ätherphysik.


Hartwig Thim
Prof. für Mikroelektronik widerlegt die sogenannte Zeitdilatation. Seine Veröffentlichung ist hier zu finden.


Joachim Meyer
ist Prof. für Geophysik, er hat eine Wellentheorie des Lichts entwickelt. Seine Veröffentlichungen sind auf E. Friebe´s Literaturseite zu finden.


Wolfgang Neundorf
führt hier eine kritische Auseinandersetzung mit der sogenannten modernen Physik.

Unter den Begriff Physikevolution findet sich eine kritische Auseinandersetzung mit der Relativitätstheorie.

Peter Ripota
hat als Redakteur von P. M. mehrere kritische Artikel zur Relativitätstheorie und Einstein in veröffentlicht.
Hier ist seine kritische Internetseite zu finden.


Berthold Müller
kritisiert hier die relativistische Erklärung des Michelson-Versuchs.


Alberto Martinez
hat
einen interessanten Aufsatz insbesondere über die Emissionstheorie von Walter Ritz veröffentlicht. Der Aufsatz ist hier zu finden.

Günther Bär
führt in seinem Buch "Spur eines Jahrhundertirrtums" hier eine kritische Auseinandersetzung mit der Relativitätstheorie.


Walter Orlov
vertritt hier eine Äthertheorie.


Johan Bakker
kritisiert hier die sogenannte moderne Physik.


Heinrich Brandenberger
hat
hier einen kritischen Aufsatz zur Relativitätstheorie veröffentlicht.

Peter Wolf
beschäftigt sich
hier mit Gravitation.

Osvaldo Domann 
hat
hier eine Emissionstheorie anzubieten.

Alfred Evert
vertritt
hier eine Ätherphysik.

Sepp Hasselberger
betreibt hier eine kritische 
Seite.

Gert Freiwald beschäftigt sich 
hier mit Relativitäten.

Dirk Freyling stellt 
hier die Relativitätstheorie in Frage.

Johann Rottensteiner kritisiert hier die Mathematik der Relativitätstheorie.

Kurt Pagels hat das Buch "Es geht nur ohne Einstein" verfasst. Pagels vertritt eine Teilchen Theorie des Lichts und befasst sich in diesem Buch ausführlich mit der Relativitätstheorie aus seiner Sicht als Mathematiker.

Nikolai Rudakov
kritisiert in seinem Buch "Fiction Stranger than Thruth" die Relativitätstheorie.


Alexander Unzicker
ist zwar kein Kritiker der Relativitätstheorie er kritisiert aber spätere Fehlentwicklungen umso ausdrücklicher.
Hier ist seine Seite.




Hier sind noch Seiten die eine größere Anzahl von Links oder eine Liste von Relativitätstheorie-Kritikern enthalten.


Auf der Seite von Borderlands findet sich eine größere Linksammlung.

Auf Frau Waltons Seite ist eine sehr große Anzahl von Kritikern der Relativitätstheorie zu angegeben.

Auf Ekkehard Friebes Seite ist auch eine große Zahl von Literaturhinweisen zu finden.

Gsjournal ist ein Journal wo kritische Theorien veröffentlicht werden können.

Eine umfassende Dokumentation von Kritiken über die Relativitätstheorie stammt von
G. O. Müller, und ist ebenfalls auf Friebes 
Seite dokumentiert.

Auf der Seite der Natural Philosophy Society sind ebenfalls viele Kritiker angeführt.

Auch auf der Seite von Kritik-Relativitätstheorie ist eine große Zahl von Kritikern zu finden.

Worldnpa ist eine weitere kritische Seite.

Jean de Climont
hat eine sehr große 
Liste von Kritikern und mit neuen Theorien zusammengestellt.

Bei
Norbert Moch findet sich hier eine Liste von Kritikern der Relativitätstheorie.

    


Die Relativitätstheorie beruht auf einer Reihe von Irrtümern nicht zuletzt darauf dass Mathematik mit Physik verwechselt wird und eine mathematische Funktion schon für eine physikalische Theorie gehalten wird. Es gibt ja für die Relativitätstheorie auch keinerlei Nachweise wenn man berücksichtigt dass die Relativitätstheorie in Wirklichkeit von einer Reihe hypothetischer Annahmen ausgeht. Einem rational denkenden Menschen mag es schon wundern dass sich die Relativitätstheorie überhaupt durchsetzen konnte.

Es kann noch eine Weile dauern aber jeder Unsinn hat irgendwann ein Ende gefunden, auch die Relativitätstheorie wird früher oder später als abstruse Sackgasse, als eine esoterische Pseudophysik erkannt werden.


 
l. Ä.    10. 6. 2018

Robert Markweger       
rmw@markweger.at

 
Zurueck zum Anfang


 
 

Google